Über 50 Jahre GRAF - Meilensteine einer Erfolgsgeschichte:

2018

Für mehr als 30 Mio. € entsteht in Herbolzheim das Graf Kompetenzzentrum Rohstoffe. Auf dem 6,5 Hektar großen Grundstück entstehen ein Gebäude mit einer Grundfläche von etwa 24.000 m2 und zwölf je 30 Meter hohe Rohstoffsilos. Dort wird Graf Wertstoffe aus Kunststoff zu hochwertigem Regranulat verarbeiten. 

2017

Die Graf-Gruppe, Teningen, hat Sotralentz in Skierniewice, Polen, übernommen. Das Unternehmen firmiert als Graf Polska. Damit erweitert die Graf-Gruppe in Europa ihre Kompetenz für die dezentrale Abwasserentsorgung und stärkt ihre Marktpositionierung als führender Anbieter von Systemen zur Wasserbewirtschaftung.

2016

Um die Marktpräsenz von Graf zu erweitern und seine führende Position im Bereich Wassermanagement weiter auszubauen, wurde zum 01. Dezember 2016 die Vertriebsniederlassung Graf China Co., Ltd. gegründet.

2015

Die GARANTIA Beetplatte legt den Grundstein für ein neues Sortiment im Bereich der Gartenbaustoffe.

2014

Nach mehr als 10 Jahren intensiver Zusammenarbeit übernimmt die Otto Graf GmbH ihren langjährigen Technikpartner im Bereich der dezentralen Abwasserentsorgung, die Klaro GmbH.

Unter der Firmierung Graf UK Ltd entsteht mit der Übernahme der englischen Firma SCP Water Management Ltd ein weiteres Mitglied der Graf Gruppe. 

2011

Am Standort Dachstein wird in zwei Rotationsanlagen der neuesten Generation investiert. Die vollautomatisierten Anlagen setzen neue Maßstäbe in Bezug auf Qualität und Energieeffizienz. Weitere Investitionen in eine neue Siloanlage und drei Spritzgießmaschinen am Standort Teningen.

2013

Erneut 1. Platz: GRAF erhält vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie den 1. Preis für das Projekt Entwicklung von Technologien zum Schweißen von großvolumigen Kunststoff-Behältern.

2010

1. Platz: Die Otto Graf GmbH wird mit dem Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.

2012

Die Otto Graf GmbH feiert ihr 50-jähriges Jubiläum.

2009

Nachhaltigkeit entsteht bereits beim Einsatz der Rohstoffe. Deswegen investiert GRAF in ein eigenes Rohstoffrecycling.

2008

Erneute Kapazitätserweiterung am Standort Teningen durch Aufnahme der Blasformfertigung. Die Produktionsfläche wird um weitere 6.000 qm ausgebaut. Das Investitionsvolumen beträgt 8 Mio. Euro.

Gründung der Vertriebsniederlassungen in Australien und Großbritannien.

2007

Die Markteinführung des Erdtanks Carat legt den Grundstein für den Ausbau der weltweiten Exportaktivitäten. Gründung einer Vertriebsniederlassung in Spanien.

2006

Neubau eines zweiten Produktionsstandortes in Teningen. Auf 155.000 qm Fläche werden rund 20 Mio. € in die Erweiterung der Produktion und Logistik investiert. Im neuen Werk mit 13.500 qm Gebäudefläche entsteht eine der modernsten Fertigungsanlagen für Kunststofferzeugnisse weltweit.

2002

GRAF erschließt mit dem Säulentank das Segment der Dekospeicher - heute ein bedeutendes GRAF-Sortiment.

2001

Erweiterung der Spritzgußfertigung um drei weitere Großmaschinen.

2001

GRAF erweitert das Sortiment um vollbiologische Kleinkläranlagen und begründet damit das heute sehr erfolgreiche Sortiment zur Abwasserentsorgung.

1998

Die erste Generation des GRAF Sicker-Bloc legt den Grundstein für das Sortiment zur Regenwasser-Versickerung und -Rückhaltung.

1997

Der Herkules-Tank revolutioniert die Tanklogisitik. Seine zwei Halbschalen werden mittels eines patentierten Systems verbunden.

1997

In Dachstein (Frankreich) wird eine Rekordinvestition in eine eigene Spritzgießfertigung mit drei Großmaschinen umgesetzt.

1996

Mit Otto P. Graf tritt der Sohn des Gründers als weiterer Geschäftsführer in das Unternehmen ein.

1990

Die Rotationsfertigung in Frankreich wird mit Inbetriebnahme der damals größten Rotationsmaschine Europas stark ausgebaut.

1982

Markteinführung des ersten GRAF Komposters. Zwischenzeitlich sind über 4 Mio. Komposter weltweit im Einsatz.

1978

Mit dem Beginn der Vermarktung von Regenwasser-Erdtanks aus Kunststoff erschließt GRAF ein völlig neues Produktsegment.

1978

Die französische Tochtergesellschaft GRAF S.A.R.L. zieht an ihren heutigen Standort im elsässischen Dachstein um und beginnt noch im gleichen Jahr mit der Rotationsfertigung.

1974

Die Markteinführung der ersten GRAF Regentonnen legt den Grundstein für das heute wichtigste Produktsegment: die Regenwassernutzung.

1970

Gründung einer Vertriebsniederlassung GRAF S.A.R.L. in Frankreich (Sigolsheim).

1962

Otto F. Graf gründet die Otto Graf GmbH. Er vertreibt zu Beginn Kunststoffbehälter und Fässer für den Obst- und Weinbau sowie für industrielle Anwendungen.

Cookies helfen uns bei der Verbesserung unserer Website. Wenn Sie diese Seite weiterhin besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen lesen Sie bitte den Datenschutzhinweis.

Diese Nachricht nicht mehr anzeigen