Graf-Mitarbeiter übernehmen Ergo-Hochbeet-Patenschaft

Immer frisch und lecker, garantiert Bio und man weiß genau, wo es herkommt: Obst, Gemüse und Kräuter lassen sich mit etwas Geschick ohne weiteres im eigenen Garten anbauen. Groß ist die Freude, wenn aus den Samen oder Setzlingen stattliche Nutz- und Zierpflanzen werden.

Mit dem Start der diesjährigen Gartensaison hatten Graf-Mitarbeiter die Gelegenheit eine Ergo-Hochbeet-Patenschaft auf dem Betriebsgelände zu übernehmen. Für ein beschleunigtes Pflanzenwachstum durften die Hobbygärtner außerdem die neuen Sunny-Pflanzhilfen testen. Auch die Kollegen der Firma KLARO bekamen die Möglichkeit die neuen Gartenprodukte auszuprobieren.

Mit Beginn der Herbstsaison berichten die Hobbygärtner nun über ihre Erfahrungen mit dem Ergo-Hochbeet und den Sunny-Pflanzhilfen.

„Der Kopfsalat unter der Pflanzglocke hatte zu Beginn des Frühlings einen sehr großen Vorsprung gegenüber den Pflänzchen ohne Glocke. Dieser Salat konnte etwa 4-5 Wochen früher geerntet werden. Bei Temperaturen von über 28-30°C habe ich die Glocken schräg auf die Bodenanker gestellt. So konnte sich keine übertrieben heiße Stauwärme aufbauen.“ Oliver, Produktmanagement GRAF

„Das Arbeiten am Hochbeet ist sehr bequem. Man muss sich nicht bücken und erntet irgendwann die Früchte seiner Arbeit. Hätte ich einen Garten, dann würde dort auch ein Hochbeet stehen inkl. Pflanzhilfen.“ Julia, Export GRAF

„Das Bewässerungssystem hat super funktioniert. Die kleinen Setzlinge wurden nicht mit dem Wasser aus der Gießkanne „überflutet“, da das Wasser über Löcher in den Mulden der Pflanzglocke dosiert abgegeben wurde. Das Belüftungssystem habe ich in den kälteren Nächten ein wenig zu gedreht, damit die Wärme vom Tag länger unter der Glocke bleibt und nicht so schnell entweicht.“ Carmen, Marketing GRAF

„Das Arbeiten am Hochbeet ist sehr rückenschonend. Die Pflanzen wachsen generell schneller, allerdings sollte die Pflanzglocke nicht bei starker Sonneneinstrahlung verwendet werden.“ Nadine, Export GRAF

„Wir haben Kohlrabi-Setzlinge im Hochbeet angepflanzt. Durch die Pflanzglocken wurden die Setzlinge vor Unwetter, Schnecken und Vögeln geschützt. Es hat mir sehr viel Freude bereitet mit meinen Arbeitskolleginnen zu gärtnern und die Pausen am Hochbeet und an der frischen Luft zu verbringen.“ Rebekka, Marketing GRAF

„Wir hatten unsere Erdbeeren unter der Pflanzglocke. Diese haben sich sehr gut entwickelt und die Frostnächte gut überstanden. Ich habe zu Hause auch ein Ergo Hochbeet, an dem ich sehr gerne arbeite.“ Selina, Export GRAF

„Ich habe das Ergo Hochbeet als Kräutergarten auf dem Balkon, um ständig frische Kräuter zum Kochen zu haben und einige wenige Gemüsesorten wie Frühlingszwiebeln oder Karotten. Der Aufbau funktioniert recht einfach und das Hochbeet steht in wenigen Minuten.“ Christian, Marketing KLARO

„Wir haben ein Hochbeet mit Zucchini, eines mit Kräutern und eines mit Erdbeeren bepflanzt. Es gedeiht alles sehr gut und wir haben insbesondere bei den Zucchini schöne Erträge. Im Herbst bzw. Frühjahr können wir die Beete mit Grünmaterial und neuer Pflanzerde wieder befüllen. Ich könnte mir vorstellen die Elementen auch als Kompostbehälter zu nutzen.“ Alexander, Technik KLARO

„Besonders schön am Ergo Hochbeet ist die Möglichkeit, die Höhe einfach zu variieren. So konnten selbst unsere Kinder ihr eigenes Hochbeet anlegen und bewirtschaften. In unserem Hochbeet wachsen sogar Wassermelonen.“ Tobias, Kaufmännische Leitung KLARO