Hoher Wirkungsgrad für Testzentrum

Regenwasserversickerung mit Graf EcoBloc Inspect

Zusammenfassung:

Die Siemens AG baut für 66 Millionen Euro in Ludwigsfelde bei Berlin ein Brenner-Testzentrum für Kraftwerks-Gasturbinen. Bis Oktober 2014 wird der Entwicklungs- und Forschungsstandort fertiggestellt. Ähnlich wie bei der Gasturbine, bei der die Entwickler einen möglichst hohen Wirkungsgrad anstreben, ist bei der Regenwasserversickerung das Versickerungsvermögen der Rigole ein wesentlicher Parameter. Deshalb haben sich die planenden und ausführenden Unternehmen für ein Graf Rigolensystem entschieden. Das Regenwasser wird mit 780 Graf EcoBloc Inspect Modulen mit einem Versickerungsvolumen von 330.000 l kontrolliert versickert.

Das Brenner-Testzentrum entsteht auf einer Grundfläche von 36.000 m2 im Gewerbegebiet Preußenpark. Die Fläche ist als Trinkwasserschutzgebiet der Wasserschutzzone III B zugeordnet. Für die gesamte Fläche wird ein Niederschlagsvolumen von über 16 Millionen l pro Jahr angenommen. Das gesamte Regenwasser wird auf der Fläche mit einer Flächenriogle und einer Muldenrigole versickert.

In der Anwendung überzeugte der Graf EcoBloc Inspect vor allem durch die einfache Handhabung beim Transport und der Montage. Durch die vormontierten Module wird beim Graf EcoBloc Inspect wenig Zubehör und Werkzeug benötigt. Dies reduziert in erheblichem Maß Kosten und Zeit in einem eng getakteten Bauzeitenplan. Deshalb konnten für das Bauvorhaben der Siemens AG die 780 Module auf einer Fläche von etwa 16 x 32 m auch sehr zügig zu einem einlagigen Blockverbund mit einer Rigolensohle von 1,90 m unter Geländeoberkante montiert werden. Der Rigolenkörper wurde anschließend mit dem GRAF-Tex Geotextil umschlossen.

Bei Interesse stellen wir Ihnen gerne den vollständigen Objektbericht zur Verfügung.

Cookies helfen uns bei der Verbesserung unserer Website. Wenn Sie diese Seite weiterhin besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen lesen Sie bitte den Datenschutzhinweis.

Diese Nachricht nicht mehr anzeigen