Leicht und kostengünstig

Zwei Löschwasserbehälter Graf Carat XXL speichern 152.000 l Löschwasser für Jugendhaus Maria Einsiedel

Zusammenfassung:

Dort, wo sich einst Kapuzinermönche um das Wohl der Pilger des Wallfahrtsortes Maria Einsiedel kümmerten, sind 34 weitere Übernachtungsplätze und zwei Gruppenräume des Jugendhauses Maria Einsiedel entstanden. Dieses wird als Freizeit- und Bildungsstätte im Bistum Mainz und als Diözesanhaus der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg Mainz genutzt. Im Rahmen der Umbaumaßnahmen sind wegen des geringen Wasserversorgungsdruckes zwei Löschwasserbehälter Graf Carat XXL mit insgesamt 152.000 l Speichervolumen installiert worden. Die Verantwortlichen haben sich wegen der kurzen Bauzeit und der im Vergleich zu Beton und Stahl geringeren Kosten für Transport und Einbau für einen Graf Großtank aus Kunststoff entschieden.

Die seit 2012 gültige Überarbeitung der DIN 14230:2012-09 für unterirdische Löschwasserbehälter lässt nun auch den Einbau von mehreren Einzelbehältern, auch aus Kunststoff, zu, welche miteinander verbunden sind. Die Fertigungstechnologie im Rotationsverfahren ermöglicht es, dass Einzeltanks bis zu 122.000 l Volumen aus Kunststoff hergestellt werden können und aufgrund ihrer Materialbeschaffenheit und Stabilität ideal als Löschwasserbehälter geeignet sind.

Aufgrund des im Vergleich zu Stahl- oder Betontanks geringeren Gewichts und der schlanken Formgebung mussten die Behälter nicht als Sondertransport angeliefert werden. Innerhalb von wenigen Minuten wurden die Behälter mit einem mobilen Kran an den bereits vormontierten Halteschlaufen eingebracht und konnten über die werkseitig angeschweißten Rohrstutzen DN 250 problemlos miteinander verbunden werden.

Die Löschwasserbehälter Carat XXL wurden bei Graf bereits projektspezifisch vormontiert und mit allem nach DIN 14230 notwendigen Zubehör anschlussfertig und just in time angeliefert. Dies sparte Zeit beim Einbau und erleichterte die Inbetriebnahme vor Ort. Die beiden Löschwasserbehälter wurden in unmittelbarer Nähe zu den Gebäuden eingebaut. Die geologische Formation in Gernsheim hat den Aushub im Maß 6,60 x 20,00 m recht einfach gestaltet. Für die Grundsole in 4,20 m Tiefe war lediglich Rundkornkies (Körnung 8/16) zu verdichten.

Bei Interesse stellen wir Ihnen gerne den vollständigen Objektbericht zur Verfügung.

Cookies helfen uns bei der Verbesserung unserer Website. Wenn Sie diese Seite weiterhin besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen lesen Sie bitte den Datenschutzhinweis.

Diese Nachricht nicht mehr anzeigen