Jakobsburg Arzberg: 167.000 l Volumen mit GRAF EcoBloc Modulen

Zusammenfassung:

Arzberg gilt als Designmarke für Porzellan und steht für Ästhetik, Funktionalität und Form „Made in Germany“. Die Serie Form 1382 zählt seit nunmehr 80 Jahren zum meistverkauften Porzellan weltweit. Seit 2000 wird in Arzberg im bayerischen Fichtelgebirge allerdings kein Porzellan mehr hergestellt. Arzberg ist seit 2013 eine Marke der Sambonet Rosenthal Group. Teile des ehemaligen Produktionsgeländes Jakobsburg werden vom gKU Winterling Immobilien revitalisiert und vermietet. Da der Wasserdruck für einen Erstangriff der Feuerwehr nicht ausreichend gewesen wäre, wurde im ersten Sanierungsabschnitt ein Löschwasserbehälter installiert. Der Planer entschied sich aufgrund des hohen benötigten Speichervolumens (etwa 167.000 l) und des modularen Aufbaus, der eine individuelle Formgebung ermöglicht, für einen Behälter aus GRAF EcoBloc Inspect Modulen.

Mit der Revitalisierung und der Vermietung der Flächen ging die Erstellung eines Brandschutzkonzeptes einher. Dieses verlangt bei der angenommenen Brandlast eine Löschwasserbereitstellung für den Erstangriff von 40 m3/h für die Dauer von 2 h. Dazu war der an den Entnahmestellen gemessene Wasserdruck zu gering.

Der beauftragte TGA-Fachplaner LORENZ engineering, Maxhütte-Haidhof, entschied sich für einen Löschwasserbehälter aus GRAF EcoBloc Inspect Modulen. Die erschwerte Zufahrt zum Einbauort und die starke Hanglage des Einbauorts machten den Einbau eines Löschwasserbehälters aus Beton oder Stahl nicht möglich.

Die Fachplaner überzeugte zudem der modulare Aufbau, der es ermöglichte, die Geometrie des Löschwasserbehälters den örtlichen Gegebenheiten anzupassen und dennoch ein hohes Speichervolumen zu realisieren. Für die Speicherung des Löschwassers wurden ein Löschwasserspeicher aus 392 GRAF EcoBloc Inspect 420 l zu einem Blockverbund (17,60 x 7,20 x 1,32 m) von etwa 167.000 l erstellt.

Der Projektverantwortliche von LORENZ engineering hat erstmals das System von GRAF ausgeschrieben. Neben dem modularen Aufbau haben ihn die umfassenden Serviceleistungen von GRAF überzeugt. Das GRAF Projektteam unterstützte bei der Planung und Bemessung des Löschwasserbehälters, koordinierte zudem die termingerechte Lieferung und Montage durch die Experten von f+t müller, Ipsheim.

In der Modulgröße mit 420 l Speichervolumen entspricht das GRAF EcoBloc Inspect Modul dem gängigen Flächenraster von 80 x 80 cm. Das Modul wird zu 100 % aus recyceltem Kunststoff hergestellt. Die Module sind konstruktiv auf eine Nutzungsdauer von mindestens 50 Jahren unter Berücksichtigung einer zweifachen Sicherheit ausgelegt. Zudem sind sie mit gängigen Inspektionskameras DN 200 inspizierbar.

Die Schächte wurden bei GRAF bereits projektspezifisch vormontiert und anschlussfertig angeliefert. Dies sparte Zeit beim Einbau und erleichterte die Inbetriebnahme vor Ort. Eine montierte Leiter erleichtert den Einstieg zur Wartung und ermöglicht die Rettung aus dem Behälter.

Zum Lieferumfang der Löschwasserbehälters gehören neben einem Halter für ein Hinweisschild auf die Entnahmestelle ein eingeschweißtes Kunststoff-Saugrohr DN 125, ein Saugkorb aus Edelstahl mit Antiwirbelplatte, ein Löschwasser-Sauganschluss mit Peilstutzen und A-Festkupplung (110 mm Durchmesser). Belüftet wird der Behälter mit einem brandsicheren Lüftungskamin DN 100 aus Edelstahl mit Haube und insektensicherem Sieb.

Bei Interesse stellen wir Ihnen gerne den vollständigen Objektbericht zur Verfügung.